Erhöhte Waldbrandgefahr in Dresden

Sommer, Sonne, Badewetter, traumhaft!

Allerdings hat der strahlende Sonnenschein auch seine Schattenseiten, durch die anhaltende Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr. Im Norden Sachsens wurde bereits die höchste Waldbrandstufe – die 4 ausgerufen, in Dresden ist es immerhin noch Stufe 2. Mehr als 70 Prozent aller Waldbrände werden übrigens durch menschliche Unachtsamkeit ausgelöst, dabei müssten nur ein paar einfache Regeln beachtet werden.
Forstbezirksleiter Dr. Mario Marsch: „Aufpassen im Umgang mit offenem Feuer, Autos nicht auf trockenem Waldboden abstellen, nicht rauchen!“  Damit ein entstehender Waldbrand so schnell wie möglich entdeckt werden kann, gibt es ein umfangreiches Frühwarnsystem, mit Kameras, Hubschraubern, und einem Diensthabendensystem.  Entwarnung könnte es bereits am Wochenende geben – dann nämlich soll es  mal wieder regnen.

Die schönsten Wälder entdecken: Reisetipps bei dresden-fernsehen.de

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar