Erinnerung an Herbst ’89

Am 7. Oktober wird auf dem Vorplatz des Luxorpalastes an der Hartmannstraße ein Denkstein eingeweiht.

Damit soll an die Friedliche Revolution von 1989 erinnert werden. Die Enthüllung der Steinplatte mit Inschrift soll genau um 11:30 Uhr erfolgen.

Am 7. Oktober 89 startete damals der Schweigemarsch von Chemnitzer Bürgern zur Zentralhaltestelle. Der Denkstein wird vom Chemnitzer Künstler Steffen Vollmer gestaltet.

Die Kosten von rund 17.000 Euro übernimmt zu 90 Prozent der Freistaat Sachsen. Begleitet wird die Präsentation mit einer Ausstellung im Bürgerhaus am Wall. Außerdem findet dazu ein Podiumsgespräch mit Zeitzeugen statt.

Im Dezember des vergangenen Jahres hatte der Stadtrat beschlossen, eine Erinnerungsstätte für die Friedliche Revolution in Chemnitz zu schaffen.

Interview: Babara Ludwig (SPD) – Oberbürgermeisterin Stadt Chemnitz