Erinnerung: Vor 100 Jahren fand der erste Frauentag im Volkshaus Leipzig statt

Es war ein Sonntag, der 19. März 1911, 14:30 Uhr, als gut 3.000 Frauen zum Leipziger Volkshaus zogen, um in einer öffentlichen Versammlung das Wahlrecht für die Frauen als Bürgerrecht zu fordern. Zum 100. Jahrestag des ersten Frauentages in Leipzig laden Bernd Günther, Vorsitzender der DGB-Region Leipzig-Nordsachsen und die Kulturwissenschaftlerin Monika Kirst vom Volkshaus-Geschichtsboden zur Spurensuche am authentischen Ort ein.

Anhand ausgewählter Zeitdokumente werden die damaligen Ereignisse nachgezeichnet. Dabei werden Frauen und Männer in der Geschichte des Leipziger Volkshauses vorgestellt, die sich besonders für die Rechte und den Schutz der Frauen und Kinder eingesetzt haben.

Samstag, 19. März 2011, 11 Uhr
Treff: Eingang Volkshaus, Karl-Liebknecht-Str. 30