Erlebnismuseum ZeitWerkStadt erföffnet

Frankenberg- Die erste moderne Zeitung der Welt, der erste deutsche Kosmonaut und der Kaffeefilter - all diese sächsischen Errungenschaften sind bis heute von immenser Bedeutung. In Frankenberg wird Ihnen nun ein eigenes Museum gewidmet. Die ZeitWerkStadt. Am Mittwoch wurde die Erlebnisschau durch Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und Frankenbergs Bürgermeister Thomas Firmenich feierlich eröffnet. Der Frankenberger Pioniergeist wurde den Sachsen lange genug vorenthalten.

Die ZeitWerkStadt versteht sich als weit mehr als ein Heimatmuseum. Trotzdem muss sich der Frankenberg Pioniergeist nicht hinter den sächsischen Meilensteinen verstecken. Von dieser gelungenen Repräsentation sächsischer Geschichte zeigte sich auch der sächsische Ministerpräsident begeistert. Auch wenn nicht ganz Deutschland wie Frankenberg sein kann, hofft der Bürgermeister, dass ganz Deutschland zumindest Frankenberg bald besuchen kommt. Dazu scheint das Erlebnismuseum großes Potenzial zu haben. Ein solches Museum habe auch der Ministerpräsident im Freistaat selten erlebt.

Für diese neue Form der Vermittlung sind die Gestalter hinter der ZeitWerkStadt besonders kreativ geworden und haben einen Weg gefunden, die Vergangenheit erfolgreich wieder aufleben zu lassen. In der ZeitWerkStadt werden historische Exponate mit digitalen Mitmachelementen verknüpft. Diese Kombination aus Geschichte und Blick in die Zukunft überzeugte auch Michael Kretschmer.

Innovation und Technik erleben und dabei Sachsens Pioniergeist entdecken - Das können ab sofort alle Besucher in der ZeitWerkStadt Frankenberg.