Ermittlungen

Nach dem mysteriösen Tod eines 13-Jährigen in Lößnitz ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Nach deren Aussagen starb der Junge eines nicht natürlichen Todes. Der Schüler war vergangene Woche vor dem Schulbus zusammengebrochen. Zuvor hatte er den Busfahrer gebeten anzuhalten, weil ihm schlecht war.

An der frischen Luft brach der 13-Jährige zusammen, blutete aus Nase und Ohren, der Notarzt konnte nicht mehr helfen.

Ein Ergebnis der Obduktion wird diese Woche erwartet.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung