Ermittlungen nach sexuellem Missbrauch in Gorbitz dauern an

Nach dem Missbrauch an einem 5-jährigen Mädchen gingen bislang drei Hinweise bei der Dresdner Polizei ein. Ermittler der Dresdner Kriminalpolizei befragten das Mädchen sowie Anwohner zu möglichen Beobachtungen. +++

Weder aus den Befragungen noch aus den Zeugenhinweisen ergab sich für die Ermittler eine sogenannte „heiße Spur“.

Daher bittet die Dresdner Polizei nochmals Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt geben können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Die Dresdner Polizei ermittelt seit Mittwoch wegen des sexuellen Missbrauches eines fünfjährigen Mädchens.

Das Mädchen spielte hinter ihrem Wohnhaus an der Maulbeerenstraße. Dort wurde die von einem unbekannten Mann angesprochen und mit der Aussicht auf Süßigkeiten in ein angrenzendes Haus gelockt. Im Keller berührte der Unbekannte das Kind unsittlich.

Die Mutter hatte zwischenzeitlich bemerkt, dass ihre Tochter nicht mehr hinter dem Haus spielte, sie gesucht und die Polizei verständigt. Ein Anwohner fand das Mädchen kurz darauf im Keller des Hauses.

Eine Zeugin hatte den Unbekannten und das Mädchen zusammen gesehen. Sie beschrieb den Täter als etwa 45 Jahre alt, etwa 180 bis 185 cm groß und von kräftiger Gestalt. Er hatte dunkle, nach hinten gekämmte Haare und trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar