Ermittlungen nach Todes-Sturz auf Malta

Ein Schüler aus Langenhennersdorf in der Sächsischen Schweiz ist am Mittwoch auf Malta aus dem achten Stock eines Apartmenthauses von einem Balkon gestürzt und gestorben.

Die Rettungskräfte konnten dem Jungen nicht mehr helfen. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Zeugen wollen kurz vor dem Sturz Radau gehört haben. Am Donnerstag soll es eine Obduktion geben. Der Junge war mit einer Schülergruppe auf Malta, um Englisch zu lernen.