Ermittlungen zu den Bombenanschlägen laufen

In der Nacht zum Freitag kam es auf den Bahnhöfen Riesa und Grimma zu einigen Bombenexplosionen. Mit selbstgebauten Rohrbomben sprengten Unbekannte mehrere Fahrkartenautomaten.

Die Explosionen erfolgten offenbar in einem Abstand von zwei Stunden. Bisher gibt es keine konkreten Hinweise auf die Täter. An beiden Tatorten wurden Spuren gesichert, die derzeit noch von der Polizei ausgewertet werden. Die Untersuchungen sollen wohl noch einige Wochen andauern.