Ermittlungen zur Identität des Chevrolet-Fahrers dauern an

Hohenstein-Ernstthal: Die Identität des am Dienstagmorgen auf der B 180 verstorbenen Chevrolet-Fahrers ist noch nicht zweifelsfrei festgestellt, denn noch steht das Ergebnis des DNA-Abgleichs aus.

Nach derzeitigem Kenntnisstand gehen die Ermittler jedoch davon aus, dass es sich bei dem Fahrer um einen 29-jährigen Chemnitzer handelt. In dessen Wohnung fanden die Beamten einen Abschiedsbrief.

Sollte sich die Identität bestätigen ist daher davon auszugehen, dass der junge Mann die Kollision mit dem Straßenbaum absichtlich herbeigeführt hat.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar