Ermittlungsgruppe „Clausnitz“ hat Arbeit aufgenommen

Die Ermittlungsgruppe „Clausnitz“ der Polizeidirektion Chemnitz hat ihre Arbeit aufgenommen.

Die elf Ermittler werden im Komplex die Geschehnisse im Zusammenhang mit der Belegung einer Asylunterkunft am Donnerstagabend in Clausnitz in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufarbeiten.

Bereits in der Pressekonferenz am Samstagnachmittag hatte der Leiter der Polizeidirektion Chemnitz, Polizeipräsident Uwe Reißmann, die Einrichtung einer entsprechenden Ermittlungsgruppe angekündigt.

Im VIDEO sehen Sie noch einmal die komplette Pressekonferenz