Erneut bittere Pleite für Dresdner Eislöwen

Das Team der Dresdner Eislöwen musste am Dienstag-Abend erneut eine bittere Niederlage einstecken. Mehr unter: www.dresden-fernsehen.de +++

Mit einem stark dezimierten Kader waren die Dresdner zum Auswärtsspiel nach Heilbronn gereist. Wegen der Verletzungssorgen hatte Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch schon angemahnt, das Eislöwen-Team wäre zu dünn besetzt, doch der Verein muss sparen. 

Die Heilbronner Falken hatten schon zu Beginn alles im Griff und führten nach 25 Spielminuten durch Tore von Corey Urquhart, Fabian Krull und Thomas Gödtel mit 3:0. Die Eislöwen hatten auch in der Folge wenig vom Spiel, die Gastgeber zogen folgerichtig mit 4:0 davon. Die Eislöwen gaben sich nicht auf und Sami Kartiinen erzielte zwischenzeitlich den 4:1 Anschlußtreffer, doch auch dieser Treffer konnte die schmerzliche Niederlage nicht verhindern.

In der 57. Spielminute fiel der fünfte Treffer für die Heilbronner Falken durch Brian Marshall.
Kurz vor Schluß war es dann erneut Kartiinen, der auf 5:2 verkürzen konnte. Sein Treffer war aber lediglich Ergebniskosmetik.

Mit vier Spielen zwischen Weihnachten und Neujahr haben die Eislöwen in den nächsten Tagen ein knallhartes Programm vor der Brust.

Die nächste Chance auf Punkte haben die Blau-Weißen am Freitag im Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings. Anstoßbully ist 20.00 Uhr in der Energieverbund Arena.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!