Erneut Brand in Dresden-Gorbitz – Hausbewohner evakuiert

In einem Mehrfamilienhaus auf der Kesselsdorfer Straße ist eine Kellerbox in Brand geraten. Die Box brannte komplett aus, zwei weitere wurden beschädigt. Die Bewohner mussten das Haus verlassen, drei von ihnen kamen ins Krankenhaus. +++

Nach einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Kesselsdorfer Straße, in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Malterstraße, mussten in der vergangenen Nacht drei Bewohner in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache in einem Mieterkeller des Hauses ausgebrochen und hatte zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten zwölf Bewohner in Sicherheit gebracht werden. Mehrere von ihnen wurden vor Ort durch den Rettungsdienst untersucht, letztlich kamen zwei Frauen und ein Mann wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Dresdner Krankenhaus. Angaben zur Sachschadenshöhe stehen noch aus.

Kriminaltechniker untersuchten heute Vormittag den Brandort. Was letztlich den Brand ausgelöst hat, müssen die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei klären.

Zeugen, die in der vergangenen Nacht Personen beobachtet haben, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei.

Quelle: Polizei Dresden