Erneut coronabedingte Quarantänefälle an Sachsens Schulen

Sachsen- Die steigenden Coronazahlen sorgen erneut für Probleme an Sachsens Schulen, zahlreiche Schüler und Lehrer müssen sich in Quarantäne begeben. So hat es unter anderem in Dresden seit Freitag an drei Schulen Corona-Nachweise gegeben, betroffen ist auch das Sportgymnasium.

Im nordsächsischen Taucha wurde eine zehnjährige Schülerin der Regenbogenschule positiv auf Corona getestet. Das hat zur Folge, das ab Dienstag alle 450 Schüler und Beschäftigten der betroffenen Einrichtung vorsorglich auf Corona getestet werden, teilte das Landratsamt mit. Die Ergebnisse werden am Mittwoch erwartet.