Erneut tragischer Busunfall

Wenige Tage nach dem Busunfall in Chemnitz hat sich am Mittwochmorgen in Mittweida eine ähnliche Tragödie abgespielt.

Der 52-jährige Busfahrer war beim Zusammenstoß mit einem Pkw vom Sitz gerutscht. In der Folge fuhr der Bus führerlos gegen eine Ampel, ein Verkehrszeichen und eine Hauswand. Insgesamt entstand Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Bus- und Audifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar