Erneut unter Alkohol gefahren

In der Nacht zum Samstag ist der Besatzung eines Streifenwagens an der Kreuzung Helbersdorfer/Scheffelstraße ein PKW Suzuki aufgefallen.

Die Beamten folgten dem rasanten Fahrer mit Blaulicht und Martinshorn hinterher. Dies beeindruckte den Fahrer anscheinend so sehr, dass er seinen PKW weiter beschleunigte und in die Paul-Gruner-Straße einbog. Dort fuhr er ohne Licht auf einen Parkplatz einer Diskothek. Den Beamten kam der 23-jährige Fahrer fast in die Arme gelaufen. Er konnte sich per Bundespersonalausweis und russischen Führerschein ausweisen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 2,17 Promille. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer kein Unbekannter war und schon mehrmals wegen Trunkenheit am Steuer aus dem Verkehr gezogen wurde. Der deutsche Führerschein war bereits eingezogen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar