Erneut werden in Dresden Straßenbäume gefällt

Ab Montag werden im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft Bäume an mehreren Straßen im Stadtgebiet von Dresden gefällt, u.a. an der Hamburger Straße und der Fritz-Reuter-Straße.

So sind an der Hamburger Straße 14 Linden zu fällen, weil Insekten sie stark schädigten. An der Pappritzer Straße/Fernsehturmstraße werden 16 Ahornbäume, welche durch Pilz- und Schädlingsbefall stark geschädigt sind, entfernt. Als Ersatz für die gefällten Bäume kommen noch in diesem Jahr rund 50 Jungbäume an der Pappritzer Straße/Fernsehturmstraße in die Erde.

An der Gustav-Adolf-Straße fällen die Fachleute eine große, ortsbildprägende Linde. Ein Sachverständigengutachten für diese Linde kommt zu dem Schluss, dass der Baum nicht mehr verkehrssicher ist. Drei Kugelahorn-Bäume mit morschem Stamm bzw. Krone werden an der Fritz-Reuter-Straße gefällt, sie sind ebenfalls nicht mehr verkehrssicher. Die Arbeiten sollen bis zum 19. Februar abgeschlossen sein.

Bei Fragen können sich Interessierte an das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Telefonnummer (03 51) 4 88 70 01, wenden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden