Erneute Angst vor Feuerteufel

In Beiersdorf (Landkreis Görlitz) hat in der Nacht zum Dienstag wieder eine Scheune gebrannt.  Trotz Feuerwehreinsatz brannte die Scheune bis auf die Grundmauern nieder. +++

Der Feueralarm lief gegen 02.30 Uhr ein. Die Scheune, die einem Feuerwehrmann gehört, brennt trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr bis auf die Grundmauern nieder. 

Es ist schon merkwürdig: Den beiden mutmaßlichen Brandstiftern von Beiersdorf bei Löbau (Landkreis Görlitz) wird gegenwärtig am Landgericht Görlitz der Prozess gemacht, wobei einer der Angeklagten in Untersuchungshaft sitzt, der andere auf freiem Fuß ist. 

Ausgerechnet am Dienstag, zum verhandlungsfreien Tag im Prozess, brennt wieder eine Scheune in Beiersdorf nieder. Die Scheune, die einem Feuerwehrmann gehört, wird bei dem Feuer am frühen Dienstagmorgen total zerstört. Die Feuerteufel von Beiersdorf hatten in der Vergangenheit im Ort für Angst und Schrecken gesorgt.        

Jetzt keimt die Angst bei den Bewohnern vor einem Feuerteufel erneut auf.     

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!