Erneute Autobrände in Leipzig – Polizei vermutet in allen Fällen Brandstiftung

Der Leipziger Feuerteufel hat mit großer Wahrscheinlichkeit wieder zugeschlagen. Gleich zu zwei Bränden musste die Feuerwehr am Wochenende ausrücken. Sowohl in Schönefeld als auch im Zentrum-West stand jeweils ein Fahrzeug in Flammen. +++

In der Nacht zum Sonntag erwischte es einen PKW in der Löbauer Straße. Laut der Polizei wurde das Fahrzeug im vorderen Bereich angezündet. Die Löscharbeiten waren relativ schnell beendet. Eine genaue Höhe des Sachschadens liegt noch nicht vor.

Gegen 5 Uhr am Sonntagmorgen stand dann ein Auto in der Sebastian-Bach-Straße in Flammen. Nach ersten Meldungen wurden hier die Scheiben eingeschlagen und dann das Interieur angesteckt. Auch hier vermutet die Polizei eine Straftat. Die Ermittlungen in beiden Fällen dauern noch an.