Erneute Autodiebstähle in Dresden

Vom 28. bis 29. Mai wurden in Dresden erneut zwei Pkws gestohlen. In zwei weitere wurde eingebrochen. Zudem erbeuteten Diebe Benzin aus einem Reisebus. +++

Nach den Pkw-Einbrüchen in der Nacht zum Montag haben am 29. Mai Unbekannte abermals Beute gemacht. In der Forsythienstraße wurde ein silbergrauer Škoda Octavia gestohlen. Sein Zeitwert beträgt rund 12.000 Euro. In einen zweiten Škoda Octavia wurde in der Westendstraße eingebrochen, ohne dass die Täter damit flüchten konnten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Weiterhin stahlen Unbekannte von einem Parkplatz an der Quohrener Straße einen schwarzen Seat Leon. Auch auf einem Parkplatz am Jägerpark hatten es Diebe auf einen Seat Leon abgesehen. Sie waren gewaltsam in das Fahrzeug eingedrungen. Der Versuch, den Wagen zu starten, misslang jedoch.

Außerdem wurde am Käthe-Kollwitz-Ufer ein blauer VW T4 geklaut. Der zwölf Jahre alte Kleintransporter hat einen Zeitwert von rund 11.000 Euro. Des Weiteren kam es auf einem Parkplatz an der Ammonstraße zu einem ungewöhnlichen Raubzug. Diebe entwendeten rund 150 Liter Diesel aus einem Reisebus, nachdem sie es auf bisher unbekannte Weise abgezapft hatten. Der Wert des Treibstoffes beträgt rund 220 Euro.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

++ Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar