Erneute Einbruchswelle am Wochenende

Chemnitz – Am Wochenende sind erneut mehrere Einbrüche und versuchte Einbrüche in Wohnräume und Kellerräume bei der Polizei angezeigt worden.

© Sachsen Fernsehen

Im Ortsteil Schloßchemnitz sind Unbekannte am Samstag über eine Terrassentür und im Ortsteil Morgenleite, im Zeitraum zwischen dem 5. März 2017 und dem 11. März 2017, über eine Balkontür, gewaltsam in Häuser eingedrungen und haben dort jeweils mehrere Wohnräume sowie Schränke durchwühlt. Zumindest in einem der Fälle wurden Schmuckgegenstände gestohlen. Angaben zu den Schadenshöhen liegen bislang noch nicht vor.

In weiteren vier Fällen brachen unbekannte Täter die Türen zu Kellerräumen in verschiedenen Mehrfamilienhäusern auf. Acht betroffene Keller waren es im Yorkgebiet in der Scharnhorststraße, ein Keller in der Fabriciusstraße im Ortsteil Bernsdorf und mehrere Keller in der Friedrich-Viertel-Straße im Ortsteil Hutholz. Gestohlen hat man dabei ein hochwertiges Fahrrad und Fahrradteile (Wert: ca. 6.000 Euro), Mischbatterien für Waschbecken und eine 50-Meter-Kabeltrommel.

Im Ortsteil Kappel versuchten Täter zudem in vier Fällen gewaltsam in Kellerräume zu gelangen und hinterließen dabei Sachschaden. Betroffen waren Wohngebäude in der Irkutsker Straße, der Platnerstraße und der Chopinstraße. Die Tatzeit konnte in einigen Fällen auf die Nacht zum Samstag eingegrenzt werden. Weitere Angaben zum Gesamtschaden beziehungsweise zum Stehlgut liegen noch nicht vor. Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge zwischen den Taten.