Erneute Grippewelle

In Chemnitz sind bereits mehr als 50 Grippefälle registriert worden.

Nach Aussage des Gesundheitsamtes liegt diese Zahl über dem Vorjahresniveau. Betroffen sind vor allem Kinder und ältere Menschen, da sie ein schwächeres Immunsystem haben. Die Influenza unterscheidet sich von einem grippalen Infekt vor allem durch ein schweres Krankheitsgefühl. Außerdem können bei den Betroffenen Fieberschübe auftreten.Eine Impfung sollte zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nur in Ausnahmefällen und nach Absprache mit dem Hausarzt erfolgen. Stattdessen rät das Gesundheitsamt Menschenmassen zu meiden und auf Massenverantaltungen oder die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu verzichten.