Erneute Klage gegen Trompetter Guss

Die GRÜNE LIGA Sachsen e.V. hat beim Verwaltungsgericht Chemnitz Klage gegen die im November vergangenen Jahres erteilte Genehmigung für eine dritte Schicht in der Gießerei der Chemnitzer Firma Trompetter Guss erhoben.

Damit will die GRÜNE LIGA als anerkannter Umweltverband geltend machen, dass die der Gießerei unmittelbar benachbarte Schönherrfabrik nicht ausreichend vor Lärm und Gerüchen aus der Gießerei geschützt werde.

Außerdem seien die Grenzwerte für den Ausstoß verschiedener, krebserregender Luftschadstoffe zu hoch festgesetzt worden, so der Umweltverband. Die Gießerei sei bereits jetzt technisch in der Lage, wesentlich geringere Schadstoffemissionen
zu gewährleisten.

Die Klage geht am Mittwoch beim Chemnitzer Gericht ein.

Schon in der Vergangenheit gab es Rechtsstreitigkeiten zwischen Trompetter Guss und den Anwohnern bezüglich Geruchsbelästigung.