Erneute Wohnungseinbrüche in Chemnitz

Zwischen 8.30 Uhr und 17 Uhr brachen Unbekannte in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hohen Straße in Chemnitz ein.

Mehrere hundert Euro Bargeld sowie eine Nikon-Kamera für ca. 2.000 Euro zählen zur Beute. Offenbar dieselben Täter hatten auch versucht, die Kellertür aufzuhebeln. Eine Sachschadenshöhe ist der Polizei noch nicht bekannt.

In der Hofer Straße überraschte am frühen Nachmittag ein Mieter (26) zwei Männer an seiner Wohnungstür. Zuvor hatte es mehrfach geklingelt, worauf der in der Wohnung befindliche Mieter zunächst nicht reagiert hat. Als er dann zur Wohnungstür ging und durch den Spion schaute, sah er zwei junge Männer und hörte dann ein Kratzen an der Tür, das er als Einbruchsgeräusch deutete.

Der 26-Jährige öffnete die Tür und rief, dass die Polizei schon unterwegs sei. Die beiden Unbekannten ergriffen die Flucht. Sie werden vom Zeugen als Jugendliche, sehr schlank und von südländischem Aussehen beschrieben. Einer trug einen dunkelblauen Windbreaker, enge dunkelblaue Jeans und Turnschuhe, der Windbreaker des anderen war hellblau. Auffällig war das Basecap mit geradem Schirm und roter Unterseite des zweiten Täters.

Im Laufe des Tages wurden der Polizei auch Einbruchsversuche in Wohnungen in der Tschaikowski- sowie in der Beethovenstraße gemeldet. In der Beethovenstraße haben Täter durch Aufhebeln einer Haustür sowie Hebelversuchen an einer Wohnungstür rund 2.500 Euro Schaden hinterlassen.