Erneuter Brand in Chemnitz

In Chemnitz hat am Wochenende erneut der Feuerteufel zugeschlagen.

Am Samstagabend war gegen 23 Uhr in einem leer stehenden dreistöckigen Wohnhaus an der Leipziger Straße ein Brand ausgebrochen. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, auch Evakuierungen angrenzender Häuser waren nicht nötig. Am Dachstuhl des Gebäudes entstand erheblicher Schaden. Laut Polizei ist Brandstiftung nicht auszuschließen, ein Zusammenhang mit der Serie von Bränden in den Stadtteilen Kaßberg und Schloßchemnitz wird geprüft. In einem Buswartehaus in unmittelbarer Nähe des Brandortes soll sich bis zum Eintreffen der Polizei ein Mann aufgehalten haben. Er ist circa 1. 80 m groß und war mit einem blauen Sweatshirt und einer dunkle Hose bekleidet. Gesucht werden Zeugen, die den Mann gesehen oder Verdächtiges bemerkt haben. Hinweise nimmt die Polizei Chemnitz entgegen.

Diskutieren Sie mit – wir wollen von Ihnen wissen, wo man in Chemnitz am besten Frühstücken kann!