Erneuter Wintereinbruch in Chemnitz und Umgebung

Er ist kaum weg, der Schnee in Chemnitz, da schlägt der Winter erneut zu und bringt uns mehr von der weißen Pracht.

Zur Freude der Kinder diesmal pünktlich in den Winterferien. Angekündigt hat sich das Tief am Dienstag schon mit Sturmböen und es hat noch jede Menge Schnee im Gepäck. Das machte sich bereits am Mittwochmorgen auf den Straßen der Stadt bemerkbar, denn da hinterließ der erneute Wintereinbruch eher unschöne Spuren.

Es hat wieder geschneit, nichts Ungewöhnliches für diese Jahreszeit. Auf den Straßen von Chemnitz hatte sich die Situation bereits zur Mittagszeit wieder relativ normalisiert – die großen Straßen waren weitgehend frei. Doch der Schnee kam wieder über Nacht und sorgte am Mittwochmorgen vielerorts für verschneite und glatte Straßen. Zahlreiche Unfälle waren die Folge.

Interview: Jana Kindt – PD Chemnitz-Erzgebirge

Gerade hier am Harthauer Berg ist die Situation bei winterlichen Wetterverhältnissen meist angespannt. So verlor der Fahrer eines Transporters auf schneeglatter Fahrbahn heute morgen offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Leitplanke. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste ins Krankenhaus, die B95 war zeitweise gesperrt. Höhere Lagen sind jedoch vom erneuten Wintereinbruch noch viel drastischer betroffen.

Interview: Jana Kindt – PD Chemnitz-Erzgebirge

Bei Annaberg wurde ein Schneeräumzug einer Skodafahrerin zum Verhängnis.

Laut Polizei stieß das Auto ebenfalls am Mittwochmorgen in Neudorf mit dem Räumfahrzeug der Fichtelbergbahn zusammen. Die genaue Ursache ist noch unklar – Die Skodafahrerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Auch in den kommenden Tagen warnen die Meteorologen vor weiteren Schneefällen. Der Winter ist also auch in Chemnitz und Umgebung zurück – wie die genauen Wetteraussichten für die kommenden Tage aussehen, erfahren Sie hier

Schicken Sie uns Ihre Winterbilder!