Eröffnung der Jüdischen Galerie

Mit einem Festakt ist gestern die Jüdische Galerie Chemnitz eröffnet worden.

In den Räumlichkeiten des Jüdischen Gemeindehauses an der Stollberger Straße finden ab sofort regelmäßig Ausstellungen statt. Gezeigt werden Malereien aus verschiedenen Stilrichtungen, Grafiken sowie dekorative Kunst, wie zum Beispiel plastische Holzarbeiten. Derzeit sind in der Jüdischen Galerie 38 Werke von 10 renommierten Künstlern zu sehen. Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Sigmund Rothstein, würdigte die neue Galerie als „Meilenstein bei der Erneuerung des Jüdischen Chemnitz“.