Eröffnung des Elektronischen Staatsarchivs

Sachsen hat jetzt ein digitales Gedächtnis. Innenminister Markus Ulbig hat am Montag in Dresden das Elektronische Staatsarchiv feierlich eröffnet.+++

Sachsen ist das erste Land, das ein solches elektronisches System einführt. Im elektronischen Staatsarchiv sollen zukünftig digitale Unterlagen der Gerichte und Behörden dauerhaft erhalten und für die Benutzung zugänglich gemacht werden.

Interview im Video mit Karsten Huth, Projektleiter

Das Staatsarchiv empfängt rund 15.000 Besucher pro Jahr. In dreieinhalb Jahren wurde das Elektronische Staatsarchiv entwickelt und aufgebaut. Dafür wurden rund zwei Millionen Euro investiert.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!