Eröffnung des Leutzscher Musiksommers mit Händels Messias

Das große Eröffnungskonzert des Leutzscher Musiksommers am Sonntag, dem 4. Juli um 18 Uhr findet aus Platzgründen nicht in der Laurentiuskirche, sondern in der größeren Nathanaelkirche Lindenau, Rietschelstraße/Roßmarktstraße, statt.

Zur Aufführung kommt Georg Friedrich Händels „Messiah“. In kontinuierlicher Probenarbeit haben die etwa 60 beteiligten Musiker aus Chor und Orchester der Evangelischen Studentengemeinde unter Leitung von Frauke Heinze das wohl bekannteste Oratorium Händels einstudiert. Als Solisten wirken mit Martina Müller – Sopran, Sarah Klein – Alt, Michael Seifferth – Tenor und Karsten Müller – Bass.

Die weiteren Leutzscher Sommerkonzerte bis zum 8. August 2010 finden immer sonntags um 18 Uhr in der St. Laurentiuskirche Leutzsch, William-Zipperer-Str. 149, statt.

11. Juli

„sumerzeit“ – Frühlings- und Sommerlieder des 12. bis 15. Jahrhunderts

Ensemble nimmersêlich

18. Juli

Werke von Bach, Händel, Dieupart und Improvisationen

„Duo Dieupart“: Ching wei Lin (Blockflöte, Taiwan/Boston) und Tilman Löser (Orgel/Cembalo, Leipzig)

25. Juli

„Orgelklang und Lobgesang“ – Werke von W.F. Bach, H. Wolf, W.A. Mozart, G. Mahler, G. Donizetti u.a.

Alena Maria Stolle – Sopran und Gabriele Wadewitz – Orgel

1. August

„Orgel plus Flöte“ – Werke von Bach, Händel u.a.

Irene Müller – Traversflöte und Christine Blanken – Cembalo/Orgel

8. August

„Orgel plus plus“ – Werke von Vierne, Reger, Karg-Elert, Svendsen u.a.

Gisela Burandt – Violine/Gesang und Detlev Schulten – Orgel