Eröffnung Kita „Baumgarten“ Grüna

Mit einem großen Festprogramm ist am Wochenende in Grüna das neue Kinderhaus „Baumgarten“ eröffnet worden.

Die neue Kindertagesstätte der AWO befindet sich jetzt auf dem Gelände der alten Oberförsterei. Im Beisein von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, sowie Vertretern der AWO und zahlreichen Gästen, wurde am Samstag der Schlüssel zur neuen Einrichtung feierlich übergeben. Bis jetzt war die Kita unter dem Namen „Spatzennest“ in einem Gebäudekomplex an der Chemnitzer Straße untergebracht. Dort hatte die Einrichtung allerdings nur noch eine Übergangsbetriebserlaubnis.

Ein Umzug war aufgrund des maroden Zustandes des Gebäudes dringend nötig. Seit dem Spatenstich im Oktober 2007 entstand nun auf dem Areal der alten Oberförsterei in knapp zwei Jahren eine moderne Kindertageseinrichtung, die übrigens auch noch einige freie Plätze im Kindergartenbereich hat.

Interview: Jürgen Tautz – Geschäftsführer der AWO

Für den Bau der Kita wurde neben dem Neubau auch das Gebäude der ehemaligen Oberförsterei grundlegend und umfassend saniert. Hier lebte und arbeitete einst der bekannte Förster und Luftfahrtpionier Georg Baumgarten. Der Denkmalschutz auf Haus und Teile des Parks machten die Sanierung, nach Aussage der AWO, schwierig und teurer als geplant. Insgesamt musste eine Bausumme von 3,8 Millionen Euro aufgebracht werden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!