Ersatz für “Keinohrhase“ in Sicht

In Elstra bei Kamenz erwartet eine Häsin Nachwuchs von einem “löffellosen“ Rammler. Die Züchterin sei auch bereit, einen “Keinohrhasen“ an den Limbacher Tierpark abzugeben. +++

Der tragische Tod des kleinen „Keinohrhasen“ aus dem Tierpark Limbach-Oberfrohna bewegt die „Welt“. Doch vielleicht gibt es bald Ersatz: In Elstra bei Kamenz (Landkreis Bautzen) erwartet eine Häsin Nachwuchs, der von einem „löffellosen“ Rammler gezeugt wurde. Nächste Woche soll es soweit sein. Dann wird sich auch erweisen, ob ein möglicher Gen-Defekt Ursache für die ohrlosen Kaninchen sein könnte. Mona Unger hält Kaninchen und hatte von einem Züchter den Rammler ohne Ohren geschenkt bekommen. Mona und  vor allem ihre 10-jährige Tochter Cora sind nun ganz gespannt auch die kleinen Häschen, egal ob mit oder ohne Ohren. Mona Unger sei auch bereit, einen „Keinohrhasen“ an den Limbacher Tierpark abzugeben. Eine Reaktion von dort gibt es allerdings noch nicht.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!