Erschreckende Lkw-Kontrolle am Dresdner Tor

Am Dienstag kontrollierten Beamte der Dresdner Verkehrspolizei zusammen mit drei Polizisten des Autobahnpolizeireviers Rehlovice 13 Lkw an der Raststätte Dresdner Tor. Drei Fahrzeugen musste die Weiterfahrt untersagt werden. +++

Gestern kontrollierten Beamte der Dresdner Verkehrspolizei (Lkw-Kontrollgruppe) mit drei Polizisten des Autobahnpolizeirevieres Rehlovice den Schwerlastverkehr auf der Raststätte Dresdner Tor.

Insgesamt nahmen die Einsatzkräfte 13 Lkw genauer unter die Lupe. Dabei stellten sie bei sieben Fahrzeugen Beanstandungen fest. Drei Fahrzeugen mussten die Beamten die Weiterfahrt untersagen. Sie wiesen eine Überhöhe auf, hatten ihre Ladung nur unzureichend gesichert bzw. wiesen eine defekte Bremsanlage auf. Insgesamt fertigten die Beamten fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Zudem erhoben sie in zwei Fällen ein Verwarngeld.

Zeitgleich waren drei weitere Beamte der Verkehrspolizei in Tschechien. Sie führten in Decin gemeinsamt mit den Kollegen der dortigen Verkehrspolizei Verkehrskontrollen durch.

Quelle: Polizei Dresden