Erst-Liga-Lizenz für RB Leipzig

Am Dienstag hat Titelkandidat RB Leipzig die Spielberechtigung von der DFL für die Bundesliga erhalten.

Sollte den Leipziger Rasenballern der Aufstieg in die erste Liga gelingen, müssen nur einige Kleinigkeiten in der Red Bull Arena angeglichen werden, teilte RB-Pressesprecher Benjamin Ippoliti laut Medienberichten mit. Es handle sich nur um minimale Ausbesserungen. Dies bezieht sich vor allem auf die Erweiterung der Presse-Tribüne.

Damit die Leipziger aufsteigen, fehlen Ihnen allerdings noch ein paar Punkte. Die Partie gegen den SV Sandhausen endete zwar in einer Niederlage für das Team um Trainer Ralf Rangnick, an der Konzentration der Rasenballer ändert dies allerdings nichts.

Noch zwei Siege und ein Unentschieden brauchen die Leipziger um den Verfolger Nürnberg endgültig hinter sich zu lassen. Zweifel das dies gelingen kann, haben die Rasenballer nicht.