Erste archäologische Funde am Wilhelm-Leuschner-Platz

Auf dem Grundstück der zukünftigen neuen Propsteikirche zeigen die Ausgrabungsarbeiten erste Ergebnisse. Die Archäologen legten die Grundmauern des ehemaligen Städtischen Steueramtes frei. +++

Sie sind auf das Ende des 19. Jahrhunderts zu datieren. Ursprünglich hofften die Historiker auf die Überreste eines Klosters zu stoßen. Die archäologischen Ausgrabungen dauern noch bis Ende Oktober an. Der Bau der Propsteikirche verzögert sich dadurch nicht.