Erste „Baustellen-Smileys“ an Autobahn errichtet

Thiendorf (dapd-lsc). Um die Stimmung der Autofahrer zu verbessern, sind in Sachsen erste Smiley-Schilder an einer Autobahn-Baustelle errichtet worden.

Start für das Projekt war am Montag an der Baustelle der A 13 zwischen der Abfahrt Thiendorf und der Landesgrenze Brandenburg, wie das Verkehrsministerium in Dresden am Montag mitteilte. Die Smileys sollen „mit ihrem wechselnden Gesichtsausdruck positiv auf den Autofahrer wirken“, die Aufmerksamkeit erhöhen und Unfälle vermeiden helfen, hieß es.

Ein roter Smiley zeigt demnach den Beginn der Baustelle an. Im Baustellenbereich verwandelt sich das zunächst traurige Gesicht von Schild zu Schild in ein freundliches Lachen, ein grüner Smiley signalisiert das Ende der Einschränkungen. Das Ministerium verwies darauf, dass unangepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit aggressivem Fahrverhalten Unfallursache Nummer eins im Straßenverkehr sei. Bei positiver Resonanz sollen Smiley-Schilder an weiteren Autobahn-Baustellen aufgestellt werden.

dapd