Erste Eckdaten zur Landtagswahl

3.509.195 Wahlberechtigte des Freistaates Sachsen waren am Sonntag aufgerufen, die Abgeordneten des 5. Sächsischen Landtages zu wählen.

Als erste Gemeinde hatte Dürrhennersdorf aus dem Landkreis Görlitz bereits um 18:46 Uhr ihr vorläufiges Ergebnis an die Landeswahlleiterin übermittelt. Als Letzter übermittelte der Wahlkreis 47, Dresden 5, sein Ergebnis um 22:59 Uhr.

Von ihrem Wahlrecht haben 1.830.815 Wähler Gebrauch gemacht. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 52,2 Prozent. Gegenüber der Landtagswahl 2004 hat sich die Wahlbeteiligung um mehr als 7% verringert.

Kleine Wahlanalyse

zur Wahlbeteiligung:
Gemeinde – Prozent
höchster Wert: Königstein/Sächs. Schw., Stadt 79,6%
niedrigster Wert: Arzberg 33,4%

Für ausgewählte Wahlvorschläge abgegebene Listenstimmen:
Gemeinde – Prozent
CDU höchster Wert: Panschwitz-Kuckau 1) 76,8%
niedrigster Wert: Weißkeißel 24,9%

DIE LINKE höchster Wert: Tannenbergsthal 35,7%
niedrigster Wert: Panschwitz-Kuckau 1) 5,3%

SPD höchster Wert: Weißkeißel 30,4%
niedrigster Wert: Crostwitz und Ralbitz-Rosenthal 2,2%

NPD höchster Wert: Reinhardtsdorf-Schöna 19,4%
niedrigster Wert: Panschwitz-Kuckau 1) 1,4%

FDP höchster Wert: Deutschneudorf 39,6%
niedrigster Wert: Weißkeißel 4,9%

GRÜNE höchster Wert: Wahlkreis Dresden 3 18,0%
niedrigster Wert: Nauwalde 0,9%