Erste Grippe-Fälle in Sachsen gemeldet – Zahlen unter Vorjahresniveau

Wie in jedem Jahr erkranken Menschen gerade in den Herbst- und Wintermonaten an einer Grippe. In Sachsen wurden nun laut Medienberichten erste Fälle einer Influenza-Erkrankung gemeldet. Die Werte liegen aber noch weit unter denen des Vorjahres. +++

Bundesweit wurden bisher rund 30 Grippe-Infekte gemeldet. Das sind im Vergleich zu 2011 allerdings deutlich weniger. Trotzdem ist bei einer Erkrankung Vorsicht geboten. Gerade ältere Menschen und Kleinkinder sind bei einer Grippe besonders gefährdet. Eine Impfung ist laut Experten aber selbst jetzt noch sinnvoll. Der Schutz gegen die Influenza-Viren ist allerdings erst nach zwei Wochen vollständig aufgebaut.