Erste Museen in Sachsen öffnen wieder

Dresden/Sachsen- Kunst und Kultur müssen aufgrund der Coronakrise nach wie vor stark zurückstecken. Nun ein kleiner Lichtblick: Nach mehreren Monaten der Schließung können die ersten Museen seit heute wieder öffnen.

Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, freut sich den Menschen endlich wieder Kunsterlebnisse vor Originalstücken ermöglichen zu können. Mit der Gemäldegalerie Alte Meister und der Skulpturensammlung bis 1800 sind die ersten Museen in Dresden seit Montag wieder zugänglich.

Bei einem Besuch ist der Mindestabstand von 1,50 Meter zu halten sowie ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Vorab muss online ein Zeitticket gebucht werden. Obwohl der Freistaat seit Samstag erstmals die Inzidenz von über 100 überschritten hat, ist die Öffnung der Museen ordnungsgemäß, wie Kulturministerin Barbara Klepsch noch einmal bestätigte.

Weitere Museen sollen abhängig vom Infektionsgeschehen in den nächsten Tagen und Wochen öffnen. So kann das Hygienemusem ab Dienstag, den 16. März besucht werden, ebenso wie das Karl May Museum in Radebeul.