Erste TU-Sommerparty lockte mehr als 2.000 Besucher ans Ufer der Chemnitz

520 Tonnen Sand und hunderte Liegestühle verwandeln das Ufer der Chemnitz zwischen Falkeplatz und Annaberger Straße derzeit in einen Strand, der nicht nur zum Sonnen, sondern vor allem zum Feiern einlädt.

Am 24. Juni 2010 stand hier die erste TU-Sommerparty auf dem Programm. Mehr als 2.000 Besucher – so die Schätzung von Veranstalter Henrik Bonesky vom „Uferstrand“ – strömten bei sonnigem Wetter auf das Areal. Höhepunkt im Programm war die Wahl des Campusgirl und des Campusboy. Insgesamt zehn Kandidaten – sechs Studentinnen und vier Studenten – stellten sich am Chemnitzstrand dem Urteil der Jury, zu der Vertreter von bruno banani, G-Star Raw, der Sandra Hodik Production und der TU gehörten.

Campusgirl wurde Khadiga Abubaker. Die 22-Jährige studiert im zweiten Semester Wirtschaftswissenschaften und treibt in ihrer Freizeit gerne Sport – vor allem Fitness und Tanzen sind ihre Hobbys. „Ich wollte erste Erfahrungen im Modellbusiness sammeln“, erklärt die Studentin, die sich durchaus vorstellen kann, weiter in diesem Bereich aktiv zu sein. „Mehr aus Spaß“ war der Campusboy angetreten: Michael Hergert, der ebenfalls Wirtschaftswissenschaften studiert. Er reist gern und zählt Sport zu seinen Hobbys. „Ich finde es gut, dass es eine solche Veranstaltung mal gibt und die Location ist sehr schön“, sagte er nach seinem Sieg. Weitere Auftritte auf Laufstegen hat er aber nicht im Sinn: „Ich denke, ich verabschiede mich damit wieder aus dem Modellbusiness“, so der 24-Jährige. Beide Gewinner erhielten als Preis ein professionelles Fotoshooting.

Die zweiten Plätze – für die es je einen Gutschein von Lacoste im Wert von 50 Euro gab – belegten Danielle Drechsel und Kevin Krämer, die beide ebenfalls Wirtschaftswissenschaften studieren, sie im sechsten und er im zweiten Semester. Die beiden Drittplatzierten – Karolin Witter, Studentin der Europäischen Geschichte, und Nathan Scharf aus den USA, der derzeit an der TU Chemnitz zu Gast ist – gingen mit Gutscheinen für die Henrics Lounge im Wert von 20 Euro von der Bühne.

In der ersten Runde hatten sich die Kandidaten in Jeans präsentiert, ausgestattet wurden sie von G-Star Raw. Bei ihrem zweiten Auftritt zeigten sie sich im Outfit von bruno banani. Während die meisten Kandidaten ohne Modellerfahrung den Weg auf die Bühne wagten, kamen zwischendurch auch die Profis zum Zug: Bei der Modenschau von bruno banani zeigten nicht nur Modells, sondern auch Breakdancer ihr Können. Durchs Programm führte DJ Dirk Duske, der anschließend auch noch für den richtigen Sound sorgte. Denn der Rest des Abends war dem Strandfeeling vorbehalten – wer keinen Platz in einer Lounge oder einem Liegestuhl mehr ergatterte, konnte sich auf der großen Sandfläche bequem niederlassen. Viele Besucher zog es zu späterer Stunde noch ins nahegelegene Weltecho, wo sie den Strandabend ausklingen ließen. Hauptsponsor der ersten TU-Sommerparty war die Deutsche Bank.

Quelle: http://www.tu-chemnitz.de/tu/presse/aktuell/3/3067

Hier gehts zu den Partyfotos der Party am Uferstrand!

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar