Erster Baggerbiss auf dem agra Gelände

Für den trockengelegten Parkteich und den Antentempel auf dem Markkleeberger agra-Gelände sind Modernisierungsmaßnahmen vorgesehen. Unter anderem soll ein neuer Zulauf für den Teich geschaffen werden. +++

Für den Wassergraben wurde am Montagmorgen der symbolische, erste Baggerbiss vorgenommen. Der entstehende Graben wird von der Mühlpleiße gespeist und folgt dem historischen Verlauf der Pleiße. Und auch der Antentempel am trockengelegten Parkteich soll saniert werden.

Parallel zum symbolischen Baggerbiss wurde ein Kooperationsvertrag zwischen den Städten Leipzig und Markkleeberg unterzeichnet. Dieser verpflichtet beide Städte zur gemeinsamen Pflege des Parks. Unter anderem sieht er aber auch eine Tieferlegung der Bundesstraße B2/B95 vor, die den Park durchtrennt.

Ein erster Schritt für die positive Entwicklung des agraparks ist also getan und die Bauarbeiten rund um den Parkteich sollen noch im Verlauf des Jahres abgeschlossen werden. Im Umfeld des Tempels selbst sind künftig noch weitere Maßnahmen geplant.