Erster Blick in neue Dauerausstellung im Industriemuseum

Am Dienstagvormittag hat das Industriemuseum Chemnitz erste Einblicke in die neu entstehende Dauerausstellung gewährt.

Nach fast einjähriger Schließzeit werden sich am 13. Juni dieses Jahres die Türen wieder für die Besucherinnen und Besucher öffnen.

Derzeit laufen die Arbeiten an der Fertigstellung der neuen Dauerausstellung auf Hochtouren.

Zukünftig werden Meilensteine der sächsischen Industriegeschichte auf einem silbernen Band quer durch die Ausstellungshalle präsentiert.

Interview: Achim Dresler, Stellvertretender Direktor Industriemuseum Chemnitz

Die Konzeption der Ausstellung folgt dabei keiner strengen Chronologie, in Themenbereichen werden Dankanstöße rund um die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Industriegeschichte vermittelt.

Im Themenbereich „Heute und Morgen“ werden beispielsweise die neuesten wissenschaftlich technischen Entwicklungen und Ideen wechselnder Firmen und Forschungseinrichtungen Sachsens präsentiert.

Interview: Achim Dresler, Stellvertretender Direktor Industriemuseum Chemnitz

Der Umbau der Dauerausstellung im Industriemuseum Chemnitz wurde durch den Freistaat Sachsen, das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, den Sächsischen Landtag und die Stadt Chemnitz gefördert.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar