Erster Doppelhaushalt der Stadt Leipzig für die Jahre 2015 – 2016

Er ist der erste Doppelhaushalt der Stadt Leipzig. Er hat ein Volumen von etwa 1,45 Milliarden Euro und er kommt ohne Neuverschuldung aus, so Oberbürgermeister Burkhard Jung. +++

Es ist der erste Doppelhaushalt der Stadt Leipzig und er kommt ohne Neuverschuldung aus, so Oberbürgermeister Burkhard Jung. Ein Doppelhaushalt beinhaltet zwei Jahres-Haushalte die nacheinander in den Stadtrat eingebracht werden. So entsteht zum Beispiel der Vorteil, über einen längeren Zeitraum planen zu können.
Leipzig kann durch die hohen Steuerentwicklungen, die niedrige Arbeitslosenquote und das hohe Wirtschaftswachstum momentan die beste Entwicklung seit 1990 verzeichnen.
Das aktuelle Problem besteht jedoch darin, dass Ausgaben schneller wachsen als Einnahmen. Das soll durch die Inanspruchnahme, der Regelungen der Doppik gelöst werden.
Priorität im Bereich Investitionen sind Bildung und Zukunft, somit Kindergärten und Schulen, Infrastruktur und Flächenausbau.
Ziel der Stadt ist es, weiter zu entschulden.
Der Haushaltsplanentwurf wird am 27. Oktober öffentlich ausgelegt. Bis 9. Dezember kann er dann von den Leipzigern eingesehen werden. Einwände gegen die Haushaltsplanung sind bis 18. Dezember möglich.