Erster Einsatz für Winterdienst

Erstmalig war in den Morgenstunden der Winterdienst im Dresdner Stadtgebiet im Einsatz.

Insgesamt vier Räumfahrzeuge haben Kontrollfahrten unternommen. An der Fernsehturmstraße gab es kurzzeitige Probleme durch Straßenglätte, vor allem für die Busse der Linie 61. Besonders glatt war es auch auf der Bautzner Straße zwischen Mordgrundbrücke und Weißem Hirsch.
 
Dort konnte der Winterdienst durch Einsatz von Streugut die Straßen wieder befahrbar machen. Die Fahrzeuge sind jetzt in Rufbereitschaft und können bei weiterem Schneefall und Glätte, vor allem morgen früh, wieder ausrücken.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!