Erster Landespräventionstag in Chemnitz

Dresden (dapd-lsc). In Sachsen soll es erstmals einen Landespräventionstag geben.

Die Auftaktveranstaltung ist für den 27. und 28. Februar in Chemnitz geplant, wie das Innenministerium in Dresden am Donnerstag mitteilte. Dabei soll es insbesondere um Kriminalitätsvorbeugung in den Kommunen gehen. Eingeladen sind dazu nach den Angaben Bürgermeister, Lokalpolitiker, aber auch Polizeibeamte, Sozialarbeiter, Lehrer, Trainer und Unternehmer.

Der Präventionstag solle dem Austausch dienen und helfen, das Thema stärker in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen, hieß es. Innenminister Markus Ulbig (CDU) erklärte, die kommunale Prävention sei unverzichtbar, um Schaden von Einzelnen und dem Gemeinwesen abzuwenden.

http://url.dapd.de/2ziLXF  

dapd