Erster Leseclub in 78. Grundschule eröffnet!

Leipzig - In der heutigen digitalisierten Welt, wird es immer wichtiger Kinder bereits spielerisch an die Welt der Bücher heranzuführen. Als Grundlage für Bildung und gesellschaftliche Kompetenz eröffnete Kultusminister Christian Piwarz am Montagnachmittag zusammen mit der Stiftung Lesen den Leseclub der 78. Grundschule im Leipziger Westen.

Hinter dem Projekt stehen neben der Stiftung Lesen auch noch andere große Partner wie Porsche, welche sich bei dem Konzept "Mit Freu(n)den lesen" mit beteiligen.
Wie wichtig die Grundkompetenz "Lesen" ist verrät Kultusminister Christian Piwarz.

Neben dem Stöbern zwischen Büchertürmen hält der Leseclub für die kleine Leseratten, verschiedenste Techniken bereit, um in die Welt der Bücher einzutauchen.

Welche Möglichkeiten Leseclubs bieten verrät Joachim Lamla Geschäftsführer von Porsche Leipzig.

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

Am Montag präsentierten die Kinder ihren fertigen Leseclub. Mit verteilten Rollen wurden verschiedene Texte vorgetragen. Auch Minister Piwarz laß aus dem Buch "Weißt du, wo die Baumkinder sind?" vor.

Welche Bedeutung solche Clubs für Schulen haben weiß Schulleiter Stefan Müller.

Grundlegen soll der Leseclub den Kindern Raum bieten, in welchem sie sich untereinander austauschen, aber auch gegenseitig motivieren können zum Buch zu greifen. Mittlerweile besuchen mehr als 40.000 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, einen der rund 400 Leseclubs, welche die Stiftung Lesen und deren Partner eröffnet haben.