Erster Sächsischer Arbeitgebertag in Dresden

Sachsens Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft haben sich heute in Dresden zum ersten Arbeitgebertag getroffen. Wichtigstes Thema: wie können Sachsens Unternehmer in Zukunft ihren Fachkräftebedarf decken. +++

Die Arbeitslosenquote in Sachsen ist so niedrig wie noch nie. Der Wettbewerb um die klügsten Köpfe ist also voll im Gange. Genau das war am Dienstag Thema auf dem ersten Arbeitgebertag der Bundesagentur für Arbeit im Dresdner Kongresszentrum. 500 Arbeitgeber aus ganz Sachsen folgten der Einladung. Denn das Problem ist bereits jetzt allgegenwärtig, berichtet ein Unternehmer aus dem Bereich Sanitär- und Heizungstechnik.

Interview im Video mit Peter Musil, Unternehmer aus Dresden

Die älter werdende Gesellschaft wird besonders in Sachsen das Angebot an Arbeitskräften deutlich beeinflussen. Ab 2014 werden in Sachsen wohl weniger Menschen ins Berufsleben einsteigen als Ältere aussteigen. Für die Großstädte ist das noch weniger problematisch als den ländlichen Raum.

Interview im Video mit Frank-Jürgen Weise, Vorstandschef Bundesagentur für Arbeit
 
Der Fachkräftebedarf ist also regional sehr unterschiedlich. Weise fordert deshalb von Bewerbern auch die Bereitschaft, den Wohnort zu wechseln. Gefragte Berufe liegen im Ingenieurwesen und der Gesundheitsbranche.

Interview im Video mit Jutta Cordt, Chefin der Regionaldirektion Sachsen 

Viele Unternehmer haben die Herausforderung bereits angenommen. Um Nachwuchs zu gewinnen und den auch langfristig ans Unternehmen zu binden, lassen sich Arbeitgeber in Sachsen einiges einfallen.

Interview im Video mit Peter Musil, Unternehmer aus Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!