Erster Testspiel-Erfolg für RB Leipzig gegen Eilenburg

Mit einem am Ende zu jeder Zeit ungefährdeten 5:0 gewannen die Roten Bullen ihre erste Probepartie gegen den unterklassigen FC Eilenburg auf dem heimischen Trainingsgelände am Cottaweg – ein guter Auftakt in die Saisonvorbereitung. +++

Das erste Tor des Spiels machte Rockenbach da Silva in der 25. Minute. Und auch der zweite Treffer gelang dem Brasilianer kurz vor der Pause. Gegen die sehr defensiv stehenden Gäste war zur Halbzeit einfach kein weiteres Durchkommen.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Eilenburg mauerte, RB Leipzig versuchte den Riegel zu knacken. Das schafften dann Tom Geißler per Handelfmeter und Stefan Kutschke, sowie der Finne Pekka Lagerblom, die zum Endstand von 5:0 noch Tore beitrugen.

Unterm Strich ein sehr einseitige Partie gegen schwache Eilenburger, die kaum zu Tormöglichkeiten kamen. Die Roten Bullen bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen und konnten so schon einmal das üben, was in der Saison auf Sie zukommen wird: Einen Gegner zu besiegen, der sich oft hinten rein stellen wird.

Bis jetzt klappt die Taktik von Trainer Peter Pacult da ganz gut. Mal schauen, wie sich die Leipziger gegen Eintracht Trier (Mittwoch um 15:30 Uhr) und den österreichischen Viertligisten SK Trenkwalder Schwadorf (Samstag um 14 Uhr) schlagen, bevor die Roten Bullen am kommenden Sonntag ins Trainingslager im türkischen Belek aufbrechen.