Erster Testspielsieg im Türkei-Trainingslager RB Leipzig schlägt FC Winterthur

Auch im sonnigen Trainingslager in Belek sind die Roten Bullen erfolgreich. Mit einem soliden 2:1 hatte das Team von Alexander Zorniger den Schweizer Zweitligisten FC Winterthur am Donnerstag besiegt. +++

MMS Nachrichten

RB Leipzig dominierte von Beginn an, setzte sich in der Hälfte des FC Winterthur fest und den Gegner immer wieder mit aggressivem Pressing unter Druck. Folgerichtig gingen die Roten Bullen bereits in der 12. Minute durch Daniel Frahn in Führung, der eine Flanke von Rechtsverteidiger Christian Müller per Kopf verwertete. Auch der zweite Leipziger Treffer war ein Kopfballtor – Niklas Hoheneder nickte einen Eckball von Linksfuß Umut Kocin ein.

In der Halbzeitpause wechselte der RBL-Trainer komplett, brachte elf frische Spieler in die Partie und stellte von einem 4-4-2-System auf eine 4-3-1-2-Formation um. Auch nach dem Seitenwechsel beherrschten die Leipziger Bullen den Zweiligisten aus der Schweiz, kreierten aber nicht mehr so viele zwingende Torchancen wie im ersten Spielabschnitt.

Winterthur gelang mit seiner ersten nennenswerten Offensivaktion das Anschlusstor – Denis Simijonovic traf mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuss. Anschließend drängten die Roten Bullen auf das dritte Tor, die besten Chancen hatte Stefan Kutschke, aber es blieb beim 2:1-Endstand.