Erstes Dresdner Sledgehockey-Turnier am 21. August

Am 21. August findet in der Freiberger Arena zum ersten Mal ein Dresdner Sledgehockey-Turnier statt – organisiert von der Sledgehockey-Mannschaft der Cardinals Dresden. +++

Am 21. August findet in der Freiberger Arena zum ersten Mal ein Dresdner Sledgehockey-Turnier statt – organisiert von der Sledgehockey-Mannschaft der Cardinals Dresden. Hauptsponsor und Namensgeber des SRH-Cups ist die Berufsbildungswerk Sachsen GmbH, ein Unternehmen der SRH.

Teilnehmen werden die Mannschaften der Wiehl Penguins, der Spielgemeinschaft Bremen/Hamburg, eine Liga-Auswahl und natürlich die Cardinals Dresden. Der SRH-Cup wird am 21.August von 10 – 18 Uhr in der Trainingseishalle der Freiberger Arena Dresden ausgetragen.

Sledge-Eishockey (zu Deutsch: Schlitten-Eishockey) ist eine Behindertensportart, die den Bedingungen und Spielregeln des Eishockeys ähnelt. Die Spieler sitzen auf kleinen Schlitten, die durch zwei kurze Schläger beschleunigt werden. Spielfeld, Kleidung und die meisten Spielregeln entsprechen denen des Eishockeys. Sledgehockey wird vorwiegend von Sportlern mit körperlichen Beeinträchtigungen betrieben (meist Einschränkungen der unteren Gliedmaßen). Seit 1994 ist Sledgehockey eine Disziplin der Paralympischen Winterspiele. 

In Deutschland gibt es insgesamt sieben Mannschaften, darunter die Cardinals Dresden, die zum ESC Dresden e.V. gehören. Seit der Saison 2000/2001 spielen die Cardinals in der Deutschen Sledge-Eishockey Liga (DSL). Der Dresdner Cardinals-Stürmer, Christian Pilz, hat 2008 seine Ausbildung im Berufsbildungswerk Sachsen erfolgreich abgeschlossen. Er ist Mitglied der deutschen Sledgehockey-Nationalmannschaft.

Der SRH-Cup kurz & knapp 
Zeit: 21.08.2010 von 10:00 Uhr – 18:00 Uhr 
Ort: Trainingseishalle der Freiberger Arena Dresden 
Mannschaften: Wiehl Penguins, Spielgemeinschaft Bremen/Hamburg, Liga-Auswahl, Cardinals Dresden (www.cardinals-dresden.de)
 
Die Berufsbildungswerk Sachsen GmbH wird der Hauptsponsor sein. Sie wurde im November 1990 als Unternehmen zur beruflichen Erstausbildung von Jugendlichen mit gesundheitlichen Einschränkungen gegründet. Heute hat das Unternehmen vier Geschäftsbereiche – darunter das BBW Dresden. Jugendliche mit körperlichen Einschränkungen und chronischen Erkrankungen können hier einen staatlich anerkannten Berufsabschluss in einem von 18 Berufen erlangen oder an einer Berufsvorbereitung teilnehmen. Zirka 2.000 Jugendliche mit gesundheitlichen Einschränkungen haben seit 1991 eine Berufsausbildung im BBW Dresden absolviert. Die Berufsbildungswerk Sachsen GmbH ist ein Unternehmen der SRH (www.srh.de), einem deutschlandweit aktiven Dienstleistungsunternehmen für Bildung und Gesundheit. Der Heidelberger Konzern betreibt ein Netzwerk von Bildungszentren und Krankenhäusern in derzeit 43 Städten in Deutschland. Der SRH-Konzern hat über 235.700 Kunden und ca. 7.700 Mitarbeiter.

Weitere Informationen zum SRH-Cup auf www.bbw-sachsen.de.

Quelle: Berufsbildungswerk Sachsen GmbH

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar