Erstes Handbuch für Lehrer und Berufsberater

Dresden - Heute wurde in der Landeshauptstadt erstmals ein Handbuch für die Berufliche Orientierung an sächsischen Gymnasien veröffentlicht. Durch dieses Buch sollen zukünftig Ausbildungs- und Studienabbrüche vermieden werden.

Ab nächsten Schuljahr sollen die darin vorbereiteten Unterrichtseinheiten Schülern an Gymnasien helfen, die richtige Berufswahlentscheidung zu treffen.

Mit dem Vorhaben haben die Bundesagentur für Arbeit, die Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit, das Sächsische Staatsministerium für Kultus und die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) ein neues attraktives Unterstützungsangebot für Gymnasiallehrkräfte in Sachsen erarbeitet.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Das Handbuch „Berufliche Orientierung wirksam begleiten - Unterrichtseinheiten für die sächsischen Gymnasien“ soll Lehrkräften die Umsetzung von Angeboten zur Berufs- und Studienorientierung erleichtern. Die Berufsberater unterstützen die Lehrer in Schulveranstaltungen und durch individuelle Gespräche und helfen bei der Berufs- oder Studienwahlentscheidung.

Das Handbuch bündelt Methoden zur Begleitung des Orientierungsprozesses, deren Wirksamkeit auf den Erfahrungen des Förderprogramms Studienkompass der sdw basiert. Die enthaltenen Unterrichtseinheiten sind angepasst an die spezifischen Bedingungen und Zielsetzungen in Sachsen und stützen sich auf das Know-how und die Angebote von erfahrenen Lehrkräften und Berufsberatern. Dieses passgenaue Methodenhandbuch steht den sächsischen Gymnasien ab dem Schuljahr 2018/19 zur Verfügung.