Erstes Heimspiel für VC Dresden

Im ersten Heimspiel der neuen Saison empfängt der VC Dresden am 24.9.11, 19.30 Uhr in der Sporthalle Gamigstr. das Team des bayrischen Talentzentrums VCO Bayern Kempfenhausen. +++

Dresden ist für das bayrische Team eine ausgesprochen gute Adresse, denn in den bisherigen fünf  Spielen verließen die Jungs vom Starnberger See viermal als Sieger das Feld. Gegen keine andere Mannschaft haben die Bayern wohl eine solch gute Auswärtsbilanz. Ob die Gäste am Samstag ihren fünften Sieg erringen werden, ist fraglich. 

Bedingt durch den doppelten Abiturjahrgang im letzten Schuljahr in Bayern haben die Kempfenhausener  auch die doppelte Anzahl an Abgängen zu verkraften. So verließen acht ältere Spieler den Bundesstützpunkt, die durch jüngere Akteure ersetzt werden mussten.  Sie müssen sich zwangsläufig erst einmal an die raue Bundesligaluft gewöhnen. Im ersten Saisonspiel unterlag das bayrische Talentteam gegen die erfahrene Mannschaft von TuS Durmersheim mit 0:3.

So verließen acht ältere Spieler den Bundesstützpunkt, die durch jüngere Akteure ersetzt werden mussten.  Sie müssen sich zwangsläufig erst einmal an die raue Bundesligaluft gewöhnen. Im ersten Saisonspiel unterlag das bayrische Talentteam gegen die erfahrene Mannschaft von TuS Durmersheim mit 0:3.„Wir haben gegen Durmersheim angesichts der jungen und nicht kompletten Mannschaft erwartungsgemäß Lehrgeld gezahlt. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir uns bis zur Rückrunde deutlich steigern werden, da die jungen Spieler sich schnell weiter entwickeln“, fasste Trainer Peter Meyndt die Situation nach dem Spiel gegen Durmersheim zusammen. 

„Wir haben gegen Durmersheim angesichts der jungen und nicht kompletten Mannschaft erwartungsgemäß Lehrgeld gezahlt. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir uns bis zur Rückrunde deutlich steigern werden, da die jungen Spieler sich schnell weiter entwickeln“, fasste Trainer Peter Meyndt die Situation nach dem Spiel gegen Durmersheim zusammen. Die VC-Männer, die zielgerichtet verstärkt wurden, wollen sich im ersten Heimspiel der neuen Saison ihrem Publikum mit einer ordentlichen Leistung präsentieren. Dabei wollen sie auf den Leistungen gegen Dachau und besonders gegen Leipzig im Regionalpokal aufbauen und natürlich ihr Punktekonto weiter vergrößern.

Die Zuschauer können sich auf ein kurzweiliges Spiel freuen.

Die weiteren Ansetzungen dieses Wochenendes:

TuS Durmersheim             –             TV Friedberg
VYS Friedrichshafen          –             VSG Coburg-Grub
TSV Grafing                         –             VC Eintracht Mendig
GSVE Delitzsch                   –             ASV Dachau
VCO Kempfenhausen       –            GSVE Delitzsch
TSV GA Stuttgart                 –             TG Rüsselsheim

Saisonstart gegen L.E. Volleys II

Das Regionalligateam VC Dresden II startet am 24.9.11, 19 Uhr mit einem Auswärtsspiel in Leipzig gegen die Bundesliga-Reserve der L.E. Volleys in die neue Saison.

Die Leipziger Gastgeber haben die beiden Abgänge Christoph Kahlert (AA) und  Markus Knobloch (MB) durch zwei jüngere Spieler ausgeglichen. Der 1,97 m große Rudolf Klug (AA) stand in der vorigen Saison im Bundesliga-Kader der Leipziger, und der 21-jährige Patrick Günther spielte vorher beim TV Rottenburg. 

Wie bereits berichtet, gab es im Team des VC Dresden größere personelle Veränderungen. Die VC-Männer zeigten in der Saisonvorbereitung beim Dresdner Carconnect Cup gegen Erst- und Zweitligisten und beim Sieg im Spreemühlen Cup in Bautzen ansprechende Form. Sie müssen leider auf ihren verletzten Zuspieler Alex Meixner verzichten, wollen aber trotzdem an die Leistungen der Vorbereitungsspiele anknüpfen und möglichst die ersten Punkte einfahren.

Die Spiele beider Mannschaften waren stets heiß umkämpft. Das wird auch diesmal der Fall sein, und die Tagesform wird über Sieg und Niederlage entscheiden.

Weiter spielen an diesem Wochenende:

TSV Leipzig                 –             Post SV Erfurt
TSV Zschopau            –             VC Gotha II
Ohrdrufer SV               –             USV TU Dresden

Quelle: VC Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar